Artikel

29.06.2015WP BAKERYGROUP

Teigbänder exakt portionieren

Sicher ist sicher ist das Motto vieler handwerklicher und industrieller Bäckereibetriebe bei der Portionierung ihrer Teigmengen. Die Folge sind abgepackte Backwaren mit einem Gewichtsüberschuss von bis zu 20 Prozent. Das ist erfreulich für die Konsumenten. Aus Sicht des Bäckereibetriebs ist dieses Verfahren sinnvoll, um unter allen Umständen die Mindestgewichtsangaben einzuhalten – doch es ist unrentabel. Abhilfe verspricht ein von Werner & Pfleiderer Industrielle Backtechnik mitentwickeltes System, mit dem nichts mehr vom wertvollen Rohstoff Teig verschenkt wird.

Das mit einem neu konzipierten Ultraschall-Sensor ausgestattete „Delta Cutting Robot System“ wurde auf dem 22. Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) in Berlin präsentiert. Zusätzlich zur laserbasierten Messung des Volumens misst der unter dem Teigband installierte Ultraschall-Sensor die Dichte des Teiges. Eventuelle Lufteinschlüsse in der Teigmitte und Unregelmäßigkeiten der Teigoberfläche werden so erkannt. Eine Software verarbeitet die Daten über Volumen und Dichte, sodass der Teigstrang exakt an der richtigen Stelle geschnitten wird. Das Ergebnis: Die Gewichtsvorgaben werden perfekt eingehalten mit minimalsten Abweichungen von nur noch 1 bis 2 Prozent.

Diese Neuentwicklung ist ein Kooperationsprojekt von WP IB mit dem Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie der Technischen Universität München und der auf Steuerungen und Software spezialisierten MAJA-Maschinenfabrik GmbH & Co. KG unter der Schirmherrschaft des Bonner Forschungskreises der Ernährungsindustrie e.V. (FEI).

ein ausführlicher Projektbericht vom FEI