Artikel

05.11.2015WP BAKERYGROUP

Technik, die begeistert!

Die 3D-Brille aufsetzen, den Controller starten und schon taucht man ein, in das Innere einer kompletten Linie zur Herstellung von Berlinern. In der virtuellen Welt erlebt der Betrachter anschaulich jeden Prozessschritt, den der Teig bis zum fertigen Gebäck durchläuft – von der Knetung bis zur Veredelung. Entwickelt wurde das innovative 3D-System gemeinsam von WP Kemper und der Universität Paderborn.

Die Besucher auf der iba 2015 waren begeistert. In der CAVE auf dem Messestand der WP BAKERYGROUP konnten sie sich zum ersten Mal das Innenleben einer Produktionsanlage für Berliner ansehen – und zwar bis ins kleinste Detail.

In der virtuellen Projektion lässt sich die Maschinenverkleidung ausblenden, die Blickrichtung beliebig wechseln, jedes Bauteil auf nächste Nähe heranzoomen. Damit wird Technik erlebbar und viel anschaulicher als etwa in einem Film. Denn der 3D-Effekt macht jedes Modul greifbar, so als würde man selbst direkt in der Maschine stehen.

„Mit der CAVE lässt sich die gesamte Prozesskette wirklichkeitsgetreu abbilden. Zukünftig können wir so unseren Kunden jede Anlage zeigen, auch solche, die aufgrund ihrer Größe nicht auf einer Messe ausstellbar sind“, erklärt Jennifer Carree von WP Kemper den Vorteil der modernen Technologie. Entstanden ist die fortschrittliche Visualisierungsform aus einem Kooperationsprojekt von WP Kemper und der Fakultät für Maschinenbau an der Universität Paderborn.